• Mehr Transparenz bei der Bewerbung um die EURO 2024

    Berlin, 22.09.16 – Die Antikorruptionsorganisation Transparency International Deutschland e. V. erwartet vom Deutschen Fußball Bund (DFB), die Bewerbung um die EURO 2024 an höchsten Standards von Transparenz und Compliance auszurichten. Transparency Deutschland hat Grundsätze einer transparenten Bewerbung entwickelt, die von einer bundesweiten Beteiligung aller Interessengruppen, über die Verankerung eines Ethik Codes, bis hin zu transparenter Finanzierung und Vergabe reichen. Als Voraussetzung für die Glaubwürdigkeit des DFB wird auch dessen eigenes Compliance-System angesprochen.

    Zur Pressemitteilung

    Zu den Grundsätzen einer transparenten Bewerbung


    Podiumsdiskussion zu Privaten Militär- und Sicherheitsfirmen in Berlin

    Berlin, 01.09.2016 – Transparency International Deutschland e. V. lädt am 28. September zu einer Podiumsdiskussion zur Regulierung von Privaten Militär- und Sicherheitsfirmen in Deutschland und der Welt ein. Private Militär- und Sicherheitsunternehmen sind ein fester Bestandteil militärischer Konflikte geworden. Transparency Deutschland widmet sich mit Unterstützung der Robert Bosch Stiftung in mehreren Veranstaltungen dem Thema und diskutiert die Frage, ob bestehende Regelungen ausreichend sind. Veranstaltungsort ist die Repräsentanz der Robert Bosch Stiftung, Französische Straße 32, 10117 Berlin. Die Veranstaltung beginnt um 18.00 Uhr, um Anmeldung wird gebeten. 
    Zur Einladung
    Zum Diskussionspapier

  • Einführungsseminar für (Neu-)Mitglieder und Interessierte am 15. Oktober 2016 in Ulm

    Berlin, 20.09.16 – Am Samstag, den 15. Oktober, laden die Regionalgruppen München und Baden-Württemberg von Transparency International Deutschland e.V. zum Einführungsseminar für (Neu-)Mitglieder und Interessierte ein. Von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr werden die Arbeitsweise und Organisation von Transparency Deutschland sowie Möglichkeiten für ehrenamtliche Mitarbeit vorgestellt. Außerdem wird es ausreichend Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen und Erfahrungsaustausch geben. Das Seminar ist für alle Mitglieder offen, die sich entschlossen haben, aktiv mitzuarbeiten. Eingeladen sind darüber hinaus Interessierte, die sich überlegen, Mitglied bei Transparency Deutschland zu werden. Um Anmeldung wird gebeten.

    Zur Einladung
    Zum Programm


    Mehr Transparenz an Saarländischen Hochschulen

    Saarbrücken, 31.08.2016 – Die Antikorruptions-organisation Transparency Deutschland fordert in einer aktuellen Stellungnahme vom saarländischen Landtag, mehr Transparenz im Hochschulwesen einzuführen, insbesondere bei Kooperationen mit privaten Geldgebern. Dazu soll die Bereichsausnahme für die Teile des Hochschulwesens in den Landesinformationsfreiheitsgesetzen gestrichen werden. Veröffentlichungspflichten für Kooperationsverträge sind ein wichtiges Mittel, um Vertrauen in die Wissenschaft zu stärken.
    Zur Stellungnahme

Was ist Korruption?

Was macht Transparency Deutschland dagegen?

Initiative Transparente Zivilgesellschaft