Aktuelles
PressespiegelWirtschaftVerwaltung

Wieder Vorwürfe gegen Beamte im Bezirksamt

27.04.2007

Hamburg- Das Hamburger Abendblatt berichtet, dass im Hamburger Bezirksamt fast täglich, zumeist anonyme Vorwürfe gegen Beamte auftreten würden, die auf Manipulation und Vetternwirtschaft hindeuten. Im aktuellen Fall werde einer Beamtin vorgeworfen, einem Bekannten mehrere zehntausend Euro zugeschanzt zu haben. Um das Bezirksamt stehe es schlecht, es herrsche ein Klima der Denunziation, sagte Bezirksamtsleiter Hinnerk Fock.

07-04-27_Hamburger Morgenpost