Aktuelles
PressespiegelWirtschaftInternationales

Wie Dax-Konzerne im US-Wahlkampf mitmischen

07.02.2008

Berlin- Die Welt Online informiert über die verschiedenen Wege der privaten Finanzierungen von US-Präsidentschaftskandidaten. Grundsätzlich seien Spenden von Unternehmen an Politiker in den USA verboten und trotzdem rechneten sich die Spenden von Führungskräften von großen US-Tochtergesellschaften wie Siemens, der Deutschen Telekom, SAP oder BASF 2007 auf 810.100 US-Dollar. Dagmar Schröder-Huse, Expertin von Transparency Deutschland, halte die Finanzierung der Politiker durch Führungskräfte über die „Political Action Committees“ für transparent. Allerdings habe es in der Vergangenheit auch Spenden deutscher Unternehmen gegeben, deren Herkunft nicht offen gelegt worden sei und die als eine Tür zum Lobbyismus anzusehen sei.

08-02-04_Welt Online