Aktuelles
PressespiegelWirtschaft

Wie bei der Tour de France

08.08.2006

Berlin – Helmut Becker, Chef des Münchner Instituts für Wirtschaftsanalyse und Kommunikation (IWK), sehe in der aktuellen Schmiergeldaffäre in der Automobilindustrie nur eine logische Folge aus dem sich verschärfenden Konkurrenzdruck in dieser Branche, schreibt der Tagesspiegel. Wolfgang Meinig, Leiter der unabhängigen Forschungsstelle Automobilwirtschaft in Bamberg, vergleicht die derzeit herrschenden Geschäftspraktiken in der Zulieferindustrie mit den Gegebenheiten im Bauwesen, wo Bestechung und Schmiergeld zum täglichen Geschäft gehören würden.

06-08-05_der Tagesspiegel