Aktuelles
PressespiegelVerwaltung

Wer kämpft gegen die Korruption? - Innenministerium vergibt heikles Ehrenamt

21.03.2007

Kiel – Wie die Kieler Nachrichten berichten, wolle das Innenministerium, um gegen Bestechung und Bestechlichkeit vorzugehen, eine ehrenamtliche Stelle für eine neue Kontaktstelle zur Bekämpfung der Korruption einrichten. Im Kern solle der oder die Anti-Korruptions-Beauftragte „künftig als unabhängiger Mittler zwischen Bürgern, Unternehmen oder Verwaltungsmitarbeitern auf der einen Seite und Verwaltung und Strafverfolgungsbehörde auf der anderen Seite wirken“. Die Stelle sei dann Ansprechpartner für alle Hinweise, auch anonyme, im Bereich der Korruption und Garantie dafür, dass ihnen nachgegangen werde. Die Bewerbungsfrist für die neue Kontaktstelle läuft noch bis zum 10. April.
07-03-17_Kieler Nachrichten