Aktuelles
PressespiegelVerwaltung

Von der A 72 zur A 4

09.02.2007

Leipzig/Chemnitz – Im Newsportal Freie Presse.de heißt es, dass sich die Korruptionsaffäre um den Bau der A72 noch ausweite. Angaben der Staatsanwaltschaft Chemnitz zufolge gehören sechs Behördenmitarbeiter zu den Beschuldigten, womit es insgesamt 25 Angeklagte gebe. Weiterhin kündigte das am Bau der A72 beteiligte Unternehmen Strabag an, seine Chemnitzer Niederlassung aufzulösen. Nun untersuche man auch den Bau der Autobahn A4 im Hinblick auf Insolvenzverschleppungen, Ausstellung von Scheinrechnungen und schwarzen Kassen. Daraufhin würden schärfere Kontrollen gefordert, sowie eine Untersuchung der Firma Deges und dem Bau des Leipziger City Tunnels. 

07-02-08_Freie Presse