Aktuelles
PressespiegelStrafrecht

Verdächtige gestehen Werksspionage bei Bombardier

16.08.2005

Neuruppin – Nachdem das Landeskriminalamt und die Schwerpunktabteilung für Korruption der Staatsanwaltschaft Neuruppin Werkspionage beim Bahnhersteller Bombardier in Henningsdorf aufgedeckt haben, teilte nun die Staatsanwaltschaft mit, dass zwei Verdächtige gestanden hatten. Ein früherer Bombardier-Mitarbeiter soll widerrechtlich Ausschreibungsunterlagen eingesehen haben und die Informationen an ein Konkurrenzunternehmen in Nordrhein-Westfalen gegen Bezahlung weitergegeben haben.

05-08-16 _MZ