Aktuelles
PressespiegelWirtschaft

US-Börsenaufsicht nimmt Ex-Siemens-Chef Klaus Kleinfeld ins Visier

24.08.2009

Düsseldorf- wiwo.de berichtet, die US-Börsenaufsicht SEC nehme den früheren Siemens-Chef Klaus Kleinfeld ins Visier. Dies sei geschehen, weil er für die Geschäftsjahre 2005 und 2006 der US-Behörde eine „korruptionsbeeinflusste Bilanz“ vorgelegt habe und er als in den USA lebender Chef des dort börsennotierten Aluminiumunternehmens Alcoa im Einflussbereich der SEC sei. Laut eines mit der Sache betrauten Anwalts sollen sich die Ermittlungen auch auf Vorgänger von Kleinfeld, den früheren Aufsichtsratschef Heinrich von Pierer und Finanzchef Neubürger ausdehnen.

09_08_22_wiwo.de