Aktuelles
PressespiegelWirtschaftInternationales

US-Behörde will sich aus Griff der Lobbyisten lösen

23.03.2007

Hamburg - Spiegel Online gibt bekannt, dass in den USA ein Gesetz zur Trennung von Ärzten und der Pharmaindustrie geplant ist. Zukünftig dürfe ein von der Pharmaindustrie mit mehr als 50.000 US$ finanzierter Lobbyist von bestimmten Entscheidungen ausgeschlossen werden. Dadurch solle auf den häufig vorkommenden Interessenkonflikt reagiert werden, der dadurch entstehe, dass viele Mitglieder der obersten Arzneimittelbehörde FTA auch als Berater bei Pharmafirmen unter Vertrag stünden.

07-03-22_Spiegel Online