Aktuelles
Pressespiegel

Ursachen, Motive und Risikofaktoren

16.06.2008

München- ChannelPartner stellt eine Studie im Auftrag von PriceWaterhouseCoopers vor, welche die Ursachen, Motive und Risikofaktoren von Wirtschaftkriminalität in deutschen Unternehmen untersuche. Ein Ergebnis der Studie sei, dass Konzerne von der Anzeige von Straftaten absehen, da mindestens jeder zweite Täter aus den eigenen Reihen komme. Das im internationalen Vergleich hoch entwickelte Kontrollumfeld deutscher Unternehmen ließe präventive Maßnahmen wie etwa Compliance-Programme oft vermissen. Dies läge nicht nur an der Befürchtung kurzfristiger Wettbewerbsnachteile, sondern auch an mangelnden Kenntnissen der Führungskräfte.

08_06_02_ChannelPartner