Aktuelles
PressespiegelWirtschaftPolitik

Transparency International: Zeit der Geldkoffer ist vorbei

06.08.2009

Hamburg- Ein Artikel auf abendblatt.de wirft die Frage auf, ob die Übergabe eines Koffers mit Bargeld, wie es im Falle des Waffenlobbyisten Karlheinz Schreibers geschehen ist, in Zeiten des Internets nicht eine Methode von vorgestern sei. Laut Jochen Bäumel, Vorstandsmitglied von Transparency Deutschland, habe sich die Art, wie Geschäfte angebahnt werden, geändert. Als Lehre aus der Vergangenheit werde jetzt verstärkt und ganz offiziell Lobbyismus betrieben. Dagegen sei nichts einzuwenden, solange dies nicht auf verdeckte Weise geschehe: „Transparency International tritt dafür ein, dass ein Lobbyistenregister eingeführt wird, aus dem hervorgeht, wer für wen tätig ist und wer mit welchem Geld seine Interessen vertritt.“

09_08_05_abendblatt.de