Aktuelles
PressespiegelInternationales

Transparency Deutschland fordert konzertierte Aktion zur Bekämpfung der Auslandskorruption

27.09.2007

Möser- Der Nachrichtendienst Europaticker beschreibt im Zusammenhang mit dem Korruptionswahrnehmungsindex 2007 (CPI) die Bedeutung der Auslandbestechung. Der CPI, der nach Korruption in Politik und Verwaltung, also der „Nehmerseite“, fragt, lasse Deutschland zwar in einem relativ guten Licht dastehen, gebe jedoch nicht das Verhalten deutscher Firmen im Ausland wieder. Bis zum Bekanntwerden der Ermittlungen gegen Siemens kam es nur selten zu Strafverfolgungen oder öffentlichen Reaktionen auf Auslandsbestechung. Zwar gebe es seit dem Skandal ein Umdenken der Deutschen Wirtschaft, die Durchsetzung des Verbots der Auslandsbestechung bedürfe jedoch auch in Deutschland weiterer Anstrengungen von Politik, Justiz und Verwaltung, um die u.a. auf der G 8 – Konferenz 2007 in Heiligendamm beschlossene Bekämpfung der internationalen Korruption voranzutreiben.

07-09-26_Euopaticker