Aktuelles
PressespiegelInternationales

Thailands Expremier verliert Vermögen

01.03.2010

Hamburg- Laut zeit.de wird Thailands früherer Ministerpräsident Thaksin Shinawatra voraussichtlich große Teile seines auf 2,3 Milliarden US-Dollar geschätzten Vermögens verlieren. Thaksin müsse laut eines Beschlusses des Obersten Gerichtshofs auf umgerechnet 1,4 Milliarden US-Dollar verzichten, weil er als Regierungschef den Besitz an einer Telekommunikationsfirma verschwiegen habe. Er habe durch seine Politik die Firma zu Lasten des Staates begünstigt, so der Oberste Gerichtshof in seiner Urteilsverkündung. Auch ein staatliches Darlehen an Birma habe den Interessen des Politikers gedient. Ob der 2006 vom Militär gestürzte Thaksin die restlichen 900 Millionen US-Dollar seines Vermögens behalten dürfe, bleibe unklar.

10_02_26_zeit.de