Aktuelles
PressespiegelStrafrechtFinanzwesen

Strengere EU-Richtlinie gegen Geldwäsche in Kraft

17.01.2006

Brüssel – Der Anti-Geldwäsche-Spezialist WorldCompliance hat darauf hingewiesen, dass auch deutsche Finanzdienstleiter und Institute durch die im Dezember 2005 in Kraft getretene dritte Anti-Geldwäsche-Richtlinie der EU vor großen Herausforderungen stehen. Wie Banking-Test meldet, müssen bis Ende 2007 neue Vorschriften zur Bekämpfung von Geldwäsche, Korruption und Terrorismusfinanzierung umgesetzt werden. Finanzdienstleister sind z.B. künftig bei Finanztransaktionen bestimmter Gruppen wie Abgeordneter oder Regierungsmitglieder zu besonderer Sorgfalt angehalten.

06-11-01_banking-test