Aktuelles
MeldungSportStrafrecht

Stellungnahme zur Manipulation von Sportwettbewerben veröffentlicht

Berlin, 11.01.2016

Die Antikorruptions-organisation Transparency International Deutschland e.V. hat heute zum Referentenentwurf des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz zur Strafbarkeit von Sportwettbetrug und der Manipulation berufssportlicher Wettbewerbe Stellung genommen. Transparency Deutschland kritisiert fehlende oder zu kurz greifende Regelungen zu Tätern und betroffenen Wettbewerben. Aufgrund von unbestimmten Tatbestandsmerkmalen bleiben Strafbarkeitslücken bestehen, die Praxistauglichkeit ist zweifelhaft.

Schlagwörter