Aktuelles
PressespiegelVerwaltungKommunen

Stadt unter Filz

18.09.2008

Neuruppin- Der Tagesspiegel lässt verlauten, dass die anstehenden Kommunalwahlen in Neuruppin am 28. September 2008 unter dem Wahrzeichen der Politikverdrossenheit stünden. Die Spitznamen „Märkisches Palermo“ und „Korrupin“ weisen auf die Ursachen der niedrigen Wahlbeteiligung hin, die von CDU- Spitzenkandidat Klaus Eberhard Lütticke erwartet werde. Um das Netz von Korruption, das von Abgeordnetenbestechung bis hin zu Vorteilsnahme reiche, aufzulösen, habe Lütticke vor, nach den Wahlen einen wiederholten Antrag auf Angabepflicht von Nebentätigkeiten für Stadtverordnete zu stellen. Die CDU/FDP Fraktion habe diesen Antrag schon im Frühjahr durchsetzen wollen, doch sei er aufgrund mangelnder Mehrheit nicht durchgesetzt worden.

 08_09_17_Der Tagesspiegel (kein Link)