Aktuelles
PressespiegelPolitikVerwaltung

Staatsanwalt ermittelt gegen zwei Firmenchefs wegen Bestechung: Ist der BBI auf Korruption gebaut?

20.05.2010

Berlin- bild.de berichtet, die Staatsanwaltschaft ermittele wegen Korruption gegen zwei Firmen, die am Bau des neuen Großflughafens BBI in Berlin beteiligt seien. Fahnder sollen eine Wildauer Rohrleitungsbau-Firma, den Märkischen Abwasser-Zweckverband und die Privathäuser der Chefs durchsucht haben. „Wir haben den Verdacht, dass die Auftragsvergabe des Verbands an die Firma manipuliert war. Im Gegenzug soll die Baufirma einem Verantwortlichen des Verbands Geld oder andere Vorteile gewährt haben“, so die Staatsanwaltschaft.

10_05_20_bild.de

Lesen Sie hier die Stellungnahme der Berliner Flughäfen.
Beim Bau des Flughafens Berlin Brandenburg International wird der Integritätspakt von Transparency International, inklusive eines unabhängigen Monitors, angewendet. Durch den Integritätspakt können Korruptionsrisiken minimiert, aber nicht vollständig ausgeschlossen werden. Die beschriebene Vergabe fiel allerdings nicht in den Aufgabenbereich des Monitors, da dieser die Vergaben des Flughafens überwacht, aber nicht die Vergaben von umliegenden Wasser- und Abwasserzweckverbänden.