Aktuelles
PressespiegelWirtschaftInternationales

SPÖ fordert Firmen-Richtlinien für Auftragsvergaben an AR-Mitglieder

04.08.2006

Wien – Nach Angaben der Zeitung der Standard hat die österreichische SPÖ den Chef der Österreichschen Bundesbahn (ÖBB) Martin Huber aufgefordert, umfangreiche Unternehmensrichtlinien für Mitarbeiter, aber auch Aufsichtsräte der ÖBB zu erarbeiten. Grund für diese Forderung sei die Tatsache, dass die Firmen von drei Aufsichtsräten Auftragnehmer der ÖBB sind. Insbesondere Personenverkehrs- Aufsichtsratschef Fredmund Malik ist in die Kritik geraten, da er Mitarbeiter und Material der ÖBB für private Zwecke einsetzte.

06-08-03_Standard