Aktuelles
PressespiegelVerwaltung

Spenden: Bundes-SPD überprüft alle

06.12.2016

Regensburg – Wie die mittelbayerische.de berichtet (01.12.16), lässt die Bundes-SPD im Zuge des Parteienspendenskandals um Oberbürgermeister Joachim Wolbergs nun auch die Ortsvereine im gesamten SPD-Unterbezirk Regensburg prüfen. Gegen Wolbergs werde wegen des Verdachts der Vorteilnahme ermittelt, da er von drei Baufirmen 500.000 Euro angenommen haben soll. Nun sei zu klären, ob und in welcher Höhe die Ortsvereine Spenden zwischen Januar und Oktober 2016 entgegen genommen haben. Wolfgang Jäckle, Leiter der Arbeitsgruppe Politik bei Transparency, bewertet den weit gefassten Empfängerkreis des Fragenkatalogs positiv. Die Absicht der Bundes-SPD, jeden weiteren Verdacht auszuräumen sei in jedem Fall zu begrüßen.

01_12_2016_mittelbayerische.de