Aktuelles
PressespiegelPolitik

Sommerfeld muss Mandat abgeben

22.10.2007

Neuruppin- Der Bundesgerichtshof hat die Revision des Stadtverordneten Reinhard Sommerfeld wegen Abgeordnetenbestechlichkeit abgelehnt. Die Märkische Allgemeine betont, dass Sommerfeld somit der erste deutsche Abgeordnete sei, der laut diesem Gesetz sein Mandat verliere. Sommerfeld hatte 2003 ein Darlehen von 100 000 Euro vom Investor SIN erhalten und im Gegenzug dafür gesorgt, dass SIN eine Ausfallbürgschaft von 13,7 Millionen Euro zugesichert wurde.

07-10-19_Märkische Allgemeine