Aktuelles
PressespiegelWirtschaft

Siemens wehrt sich gegen Vorwürfe über korrupte China-Geschäfte

20.08.2007

München- Einer bei PR-Inside veröffentlichten Pressemitteilung zufolge wehrt sich Siemens gegen die Vorwürfe, seine Geschäfte in China stünden unter Korruptionsverdacht. “Eine Aussage, wonach die Hälfte des China-Geschäfts korrupt sei, ist so nicht zulässig“, betonte ein Siemens- Sprecher. Zu Zwischenergebnissen der von Siemens beauftragten US-Kanzlei Debevoise & Plimpton äußerte er sich nicht „Die umfassenden Untersuchungen dauern an“.
07-08-20_PR-inside.com