Aktuelles
PressespiegelStrafrechtWirtschaft

Siemens verklagt Neubürger und Ganswindt

25.01.2010

Hamburg- Laut ftd.de hat der Siemens-Konzern am Montag, den 25. Januar 2010, eine Schadenersatzklage gegen zwei ehemalige Vorstandsmitglieder am Landgericht München eingereicht. Von seinem früheren Finanzvorstand Heinz-Joachim Neubürger fordere das Unternehmen 15 Millionen Euro, von dem einstigen Vorstand Thomas Ganswindt, ehemals für den Telekommunikationsbereich zuständig, wolle Siemens fünf Millionen Euro. Der juristische Schritt sei für den Tag vor der Hauptversammlung erwartet worden, da sich Siemens mit den beiden Ex-Managern nicht auf Vergleiche habe einigen können und deshalb noch vor der Hauptversammlung Klagen gegen sie angekündigt habe.

10_01_25_ftd.de