Aktuelles
PressespiegelPolitikWirtschaft

Siemens-Affäre: Gericht kündigt Bewährungsstrafen für zwei Manager an

12.04.2010

München- Laut spiegel.de hat sich das Landgericht München im Vorfeld des Siemens-Schmiergeld-Prozesses gegen zwei hochrangige Ex-Manager mit Staatsanwaltschaft und Verteidiger geeinigt. Ein ehemaliger Bereichsvorstand erhalte  eine Haftstrafe von zwei Jahren auf Bewährung und eine Geldstrafe von 60.000 Euro. Im Gegenzug habe dieser gestanden, die schwarzen Kassen und die Schmiergeldpraxis seiner Mitarbeiter gedeckt zu haben. Auch ein Mitangeklagter habe ein Geständnis abgelegt und erhalte eine Bewährungsstrafe von eineinhalb Jahren und eine Geldstrafe von 40.000 Euro.

10_04_12_spiegel.de