Aktuelles
PressespiegelInternationales

Schweiz gibt Schmiergelder in Millionenhöhe an Italien zurück

22.05.2007

Zürich- Die Schweiz soll mehr als zwei Millionen Franken Schmiergelder an Italien zurückzahlen. In die Korruptionsaffäre soll unter anderem der Chef der Steuerabteilung der Finanzpolizei der Region Venetien verstrickt sein. Laut 20minuten wird ihm vorgeworfen, mit anderen Mitarbeitern der Behörde Unternehmer und andere Steuerpflichtige erpresst sowie Bestechungsgelder und Schmuck angenommen zu haben. 2000 wurde er deswegen von der italienischen Justiz zu elf Jahren Freiheitsentzug verurteilt. Die von der Bundesanwaltschaft eingezogenen Gelder sollen jetzt im Rahmen der Rechtshilfe an die italienische Justiz überwiesen werden.
 07-05-18_20minuten