Aktuelles
PressespiegelVerwaltungWirtschaft

Schmiergeldskandal holt Schumacher ein

12.01.2009

München- ftd.de berichtet, dass die Staatsanwaltschaft München gegen Ex-Infineon-Chef Ulrich Schumacher Anklage wegen Bestechlichkeit und versuchten Prozessbetrugs erhoben habe. Die Ankläger sollen dem Ex-Chef des Dax-Konzerns zur Last legen, er habe vom Schweizer Motorsportvermarkter Udo Schneider bis 2003 Bestechungsgelder von mehreren Hunderttausend Euro erhalten. Schneider sei bereits 2006 wegen Bestechung und Untreue zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Schumacher habe die Vorwürfe dementieren lassen.

09_01_12_ftd.de