Aktuelles
PressespiegelStrafrecht

Schleichwerbedebatte "lächerlich

31.08.2005

Wien – ORF-Direktor Alexander Wrabetz halte die Schleichwerbedebatte in Deutschland für „lächerlich“, so die österreichische Zeitung Der Standard. Verzicht auf Produktionszuschüsse, wie Herman Eicher, Chef der neuen ARD-Clearingstelle für Korruption und Schleichwerbung, fordere, seien nicht zeitgemäß. Die ARD könnte vom ORF lernen, bei dem Zuschussverträge schon lange über die Vermarktungstochter Enterprise liefen und nicht über Redaktionen.

05-08-29_derStandard