Aktuelles
PressespiegelVerwaltungFinanzwesen

Schattenmann unter Beschuss

02.07.2009

Haar- Ein Artikel auf heise.de befasst sich mit Jörg Asmussen, Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, der soviel Macht haben soll, wie kein politischer Beamte zuvor. Als Mitglied verschiedener Gremien spiele er eine entscheidende Rolle bei den Bankenrettungen und der jetzigen Finanzmarktregulierung. Asmussen werde nicht mit Vorgängen bezüglich der Deutschen Börse betraut, da er dem Ministerium mitgeteilt habe, dass seine Lebensgefährtin Leiterin der Berliner Repräsentanz der Deutschen Börse sei. Das klinge anständig, sei aber in realiter unanständig. Wenn Asmussen wirklich allen Interessenkonflikten mit der Deutschen Börse aus dem Weg gehen wolle, „bliebe ihm im Finanzministerium wohl nur noch der Posten des Pförtners übrig.“

09_06_29_heise.de