Aktuelles
PressespiegelVerwaltungWirtschaft

Russland prüft US-Schmiergeld-Affäre von Daimler

26.04.2010

Moskau- handelszeitung.ch berichtet, das russische Innenministerium habe eigene Ermittlungen in der Korruptionsaffäre des Autokonzerns Daimler aufgenommen. Die Behörde untersuche die Geschäftskontakte zwischen Daimler und Ministerien sowie Kommunalverwaltungen in Russland aus den Jahren 1998 bis 2008. Transparency Russland begrüße die Ermittlungen. Daimler habe sich Anfang April in den USA der Bestechung in mindestens 22 Ländern, darunter Russland, schuldig bekannt.

10_04_23_handelszeitung.ch