Aktuelles
PressespiegelPolitik

PwC-Mitarbeiter in Ministerium empört Lobbywächter

27.04.2009

Berlin- spiegel.de berichtet, im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie sei seit Jahresbeginn ein Mitarbeiter der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) in Vollzeit betätigt. Seine Tätigkeit bei PwC als Senior Consultant beschäftige sich mit den gleichen Bereichen wie im Ministerium. Theoretisch biete ihm die Einbindung beim Wirtschaftsministerium die Möglichkeit, auf die Vergabe von Aufträgen an Wirtschaftsprüfungsgesellschaften Einfluss zu nehmen. PcW gehöre zu den aktivsten Entsendern von externen Mitarbeitern in Bundesministerien.

09_04_23_spiegel.de