Aktuelles
PressespiegelPolitikZivilgesellschaft

Prinzipiell undurchsichtig

02.06.2009

Berlin- taz.de berichtet über beunruhigende Defizite bei Stiftungen in Sachen Transparenz, Mitbestimmung, Innovationskraft und nachhaltiger Geldanlage. Die meisten Stiftungen ließen sich bei ihrer Arbeit nicht in die Karten schauen. Jahresabschlüsse, Vermögensentwicklung und die Vergabe der Förderung werden zwar von der Stiftungsaufsicht und dem Finanzamt überprüft, eine Auskunftspflicht gegenüber der Öffentlichkeit gebe es allerdings nicht. Dabei seien die Steuervergünstigungen und der enorme gesellschaftliche Einfluss von großen Stiftungen gute Argumente, um Stiftungen zu mehr Transparenz zu verpflichten.

09_05_05_taz.de