Aktuelles
PressespiegelVerwaltungInternationales

Neue EU-Länder unter Korruptionsverdacht

19.09.2006

Wien/Bukarest – Wie die Presse schreibt, hat die Europäische Kommission dem EU-Beitrittskandidaten Rumänien vorgeworfen, zu wenig gegen Korruption zu unternehmen. Wie Transparency International bemängelt, habe sich die Situation in den letzten Jahren nicht verbessert, obwohl die Kommission die Missstände bereits mehrfach moniert hatte. Laut TI ist vor allem das ineffiziente Justizsystem für die Zustände verantwortlich.
06-09-19_Die Presse