Aktuelles
PressespiegelWirtschaft

Nehmen und nicht geben

28.06.2005

Schwerin – Vier aktuelle Fälle beschäftigen Staatsanwaltschaften und Gerichte in Mecklenburg-Vorpommern. In Parchim ist durch den Missbrauch eines Verbands-Fahrdienstes ein Schaden von mindestens 4.000 Euro entstanden. In einem anderen Fall, soll die Stadt Güstrow während der Suspendierung eines ehemaligen Justiziars wegen des Verdachts der Korruption und Veruntreuung weiter das volle Gehalt gezahlt haben. In Rostock werden zwei Bauunternehmer des Betrugs und der Bestechung beschuldigt. In einem weiteren Fall soll ein Greifswalder Gastronom Sozialversicherungsanteile für seine Angestellten in Höhe von 19.000 Euro hinterzogen haben.

05-06-25_Schweriner Volkszeitung