Aktuelles
PressespiegelInternationalesPolitik

Momper: Freikarten sind keine Bestechung

28.02.2006

Berlin- In der Diskussion um die Vorwürfe zur Vorteilsnahme gegen den ehemaligen Staatssekretär Frank Bielka meldet sich der Berliner Parlamentspräsident Walter Momper zu Wort. Nach Angaben der Berliner Zeitung hielte es Herr Momper für abwegig, die Entgegennahme von Eintrittskarten als Bestechung zu interpretieren. Auch Christoph Lang, Sprecher von Wirtschaftssenator und Bürgermeister Harald Wolf, sehe in der Annahme der Karten nur das „Nachkommen der ganz normalen Repräsentationspflichten eines Senators“. Solche Praktiken dienten vorrangig der Pflege von Kontakten zu lokalen Unternehmen.

06-02-28_BerlinOnline