Aktuelles
PressespiegelVerwaltungFinanzwesen

Miese Noten für Deutschland

22.02.2010

Hamburg- stern.de berichtet, Ministerialdirigent Gerhard Schindler, Chef der Abteilung Öffentliche Sicherheit (ÖS) im Bundesinnenministerium, habe im November 2009 dem Petitionsausschuss des Bundestages mitgeteilt, die Geldwäscherichtlinie der EU sei in Deutschland umgesetzt worden. Diese Aussage lasse sich so nicht halten. Das beweise der soeben fertig gestellte Bericht der OECD-Finanzermittlungsgruppe für Geldwäsche (FATF). Demnach habe die Bundesrepublik die seit zehn Jahren vorliegenden Empfehlungen zur Bekämpfung der Geldwäsche teilweise gar nicht oder viel zu lax umgesetzt. „Für Geldwäscherei würde ich nach Deutschland gehen", so Daniel Thelesklaf, Vorstandsmitglied von Transparency Schweiz.

10_02_20_stern.de