Aktuelles
PressespiegelVerwaltung

Mehr Transparenz für die Informationsfreiheit

22.12.2009

Bonn/Berlin- Laut bfdi.bund.de haben die Informationsfreiheitsbeauftragten des Bundes und der Länder auf ihrer 19. Konferenz am Mittwoch, den 16. Dezember 2009, die Zusammenführung der bisher zersplitterten Regelungen zum Informationszugang der Bürgerinnen und Bürger gefordert. „Bei der anstehenden Überarbeitung sollten die Vorschriften so gestaltet werden, dass ein Höchstmaß an Transparenz und Bürgerfreundlichkeit erreicht wird. Die vielfältigen gesetzlichen Ausnahmetatbestände, wegen derer ein Informationszugang verweigert werden kann, gehören auf den Prüfstand“, so die einstimmig verabschiedete Entschließung.

09_12_17_bfdi.bund.de