Aktuelles
PressespiegelVerwaltungStrafrecht

Loyalität „falsch und überzogen“

02.06.2006

Köln - Wie der Kölner Stadtanzeiger schreibt, ist in dieser Woche im Kölner Müll-Prozess ein weiterer Angeklagter schuldig gesprochen worden. Wegen Beihilfe zur Angestelltenbestechung und zur Untreue verurteilte die siebte Große Strafkammer des Landgerichts einen Projektleiter des Gummersbacher Anlagenbauers L & C Steinmüller zu einer zweijährigen Haftstrafe auf Bewährung und zu einer Geldstrafe von 30.000 Euro. Der heute 67jährige Mann hatte sich im Prozess geständig gezeigt und sein Tun mit der bedingungslosen Loyalität gegenüber seiner Firma begründet, für die er über 50 Jahre tätig war.

 06-05-31_Kölner Stadtanzeiger