Aktuelles
PressespiegelPolitikInternationales

Lobbyisten aus Beratungsausschüssen gedrängt

30.11.2009

Washington- Laut washingtonpost.com werden hunderte Lobbyisten aus Beratungsausschüssen der US-Bundesregierung geworfen, da eine Initiative der Obama Regierung den Einfluss der Lobbyisten auf die Politik zu drosseln versucht. Keiner der über 13.000 Lobbyisten in Washington werde seinen Platz in den Beratungsausschüssen halten können. Lobbyisten sollen kritisieren, dass das Regelwerk unter diesem Ausschluss leiden werde, da die Entscheidungsträger auf Lobbyisten als Verbindungsglied zwischen Politik und Industrie angewiesen seien. Verwaltungsbeamte sollen die Kritik zurück weisen und argumentieren, dass Konzernfunktionäre auch weiterhin den Gremien angehören könnten, so lange sie keine Lobbyisten seien.

09_11_27_washingtonpost.com