Aktuelles
PressespiegelVerwaltungStrafrecht

Korruptionsverdacht gegen BMW

30.06.2006

München - Nach Berichten des Nachrichtensenders N24.de ist der Automobilhersteller BMW in das Visier der Staatsanwaltschaft gerückt. Laut Oberstaatsanwalt Anton Winkler gebe es Hinweise, dass BMW verschiedenen Amtsträgern, die für den Ankauf von Dienstwagen zuständig sind, Reisen zum Fahrsicherheitstraining in die Schweiz spendiert habe.

06-06-30_N24