Aktuelles
PressespiegelWirtschaft

Korruptionsaffäre bei BSH weitet sich aus

24.08.2009

Hamburg- spiegel.de berichtet, in der Korruptionsaffäre bei der Bosch und Siemens Haushaltsgeräte GmbH (BSH) sollen nun auch Händler mit der Staatsanwaltschaft München kooperieren wollen. Nach Informationen der Zeitung liege das anwaltliche Schreiben eines großen Elektrohändlers vor, in dem Kooperation zugesagt werde. Wer frühzeitig zur Aufklärung beitrage, könne laut des Oberstaatsanwalts mit Strafmilderung rechnen. Bei der BSH prüfe die Staatsanwaltschaft, ob ein Ermittlungsverfahren nötig ist, um herauszufinden, ob Händler und Verkäufer bestochen wurden.

09_08_22_spiegel.de