Aktuelles
PressespiegelStrafrecht

Korrupte Ärzte

29.09.2006

Mainz – Nach Informationen des ZDF-Magazins Frontal 21 hat der Arzneimittel-Hersteller Solvay in tausenden von Fällen niedergelassenen Ärzten Geld dafür gezahlt, dass sie seine Medikamente verordnen. Diese Transaktionen seien durch Beraterverträge getarnt worden. Zudem habe Solvay vielen Ärzten so genannte Anwendungsbeobachtungen bezahlt, um den Absatz der eigenen Medikamente zu fördern. Anwendungsbeobachtungen seien umstritten: Professor Peter Schönhöfer von Transparency Deutschland fordere eine Abschaffung dieser Praxis.

 

06-08-27_ZDF