Aktuelles
PressespiegelVerwaltung

Justizminister sieht keine Versäumnisse in Hafenaffäre

22.12.2005

Mainz / Ludwigshafen - Justizminister Herbert Mertin (FDP) habe die Aufhebung der Haftbefehle gegen die beiden Hauptverdächtigen in der Ludwigshafener Hafenaffäre verteidigt. CDU und Grüne hätten diesbezüglich zuvor Aufklärung verlangt, so SWR online. Gegen die beiden Verdächtigen, unter ihnen der ehemalige Direktor der Hafenbetriebe, werde wegen Bestechlichkeit und Untreue ermittelt. Sie sollen Firmen bei Aufträgen gegen geldwerte Leistungen begünstigt und damit einen  Millionenschaden verursacht haben.

05-12-22_SWR online