Aktuelles
PressespiegelFinanzwesen

Jens Kahlsdorf darf nicht mehr ins "Arriba

05.05.2006

Norderstedt - Wie das Hamburger Abendblatt meldet, sehe sich der parteilose Stadtvertreter Jens Kahlsdorf als Opfer von "Vetternwirtschaft" innerhalb der Stadtwerke. Diese hätten ein Hausverbot gegen Kahlsdorf ausgesprochen, da er sich nicht an die Einhaltung der Sauna-Ordnung gehalten habe. Kahldorf hingegen verstehe das Hausverbot als einen Diskreditierungsversuch, nachdem er in einem Schreiben an den Werksausschuss des Erlebnisbads Kritik an der privat gepachteten gastronomischen Einrichtung des Bades geübt hatte. Kahlsdorf vermute hinter dem Hausverbot die verwandtschaftlichen Beziehungen des Gastronomiebetreibers zu einem der drei Leiter der Stadtwerke.

06-05-04_Hamburger Abendblatt