Aktuelles
PressespiegelPolitikWirtschaft

Im Zweifel für den Mitarbeiter

03.09.2009

Frankfurt- Die Süddeutsche Zeitung berichtet, Datenaffären wie bei der Deutschen Bahn und der Telekom sollen dazu führen, dass viele deutsche Unternehmen nicht mehr wissen, was sie sich bei ihrem Kampf gegen Korruption erlauben dürfen. Als Reaktion schränkten sie ihre präventiven Schritte gegen Korruption sogar oft ein. Diese Kapitulation sei fatal, denn damit steige für die Firmen das durch die Wirtschaftskrise ohnehin schon erhöhte Risiko, durch Manipulationen geschädigt zu werden. Zu dieser Verunsicherung komme das verschärfte Bundesdatenschutzgesetz hinzu. Dieses schütze Angestellte vor pauschaler Überwachung, aber erschwere für Unternehmen auch den Kampf gegen Korruption.

09_09_01_sueddeutsche.de