Aktuelles
PressespiegelPolitik

Grüne fordern strengere Maßnahmen zur Korruptionsbekämpfung

14.06.2007

Hannover- Wie Ad-Hoc-News berichtet, setzen sich die Grünen in Niedersachsen für strengere und wirksame Korruptionsgesetze und für die Einrichtung eines Korruptionsregisters ein. Der rechtspolitische Sprecher Ralf Briese sagte am Mittwoch in Hannover: „Korruption ist Gift für die Wirtschaft und für die Demokratie. Sie zerstört das Vertrauen in die Marktwirtschaft“. Weiterhin fordern die Grünen, dass Unternehmen, die sich korrupt verhalten, von der öffentlichen Auftragsvergabe ausgeschlossen werden sollten.

07-06-13_Ad-hoc-News