Aktuelles
PressespiegelVerwaltungWirtschaft

Griechische Justiz lädt frühere Siemens-Mitarbeiter vor

14.04.2009

Hamburg- ftd.de berichtet,  dass die Athener Staatsanwaltschaft eine Anklage gegen ehemalige Mitarbeiter von Siemens-Griechenland vorbereite. Die betroffenen Mitarbeiter seien vorgeladen worden und müssten nun erklären, warum die Digitalisierung des griechischen Telefonnetzes Anfang der 90er Jahre 255 Millionen Euro teurer als geplant geworden sei. Neben der Digitalisierung sollen auch für andere Aufträge Schmiergelder an griechische Politiker und Funktionäre geflossen sein, nach Schätzungen der griechischen Presse in einer Gesamthöhe von bis zu 100 Millionen Euro.

09_04_13_ftd.de