Aktuelles
PressespiegelPolitikWirtschaft

Gewiss auch mit Damen

03.02.2006

Die „politische Landschaftspflege“ der Energiekonzerne laufe nicht nur über die Finanzierung von Reisen für Kommunalpolitiker und Betriebsräte, berichtet Freitag 24. Berichterstattung und angekündigte Verhaltenskodices ließen Vorteilsgaben außer acht, die viel massiver als „Vergnügungsreisen“ seien: So unterhalte RWE einen zentralen Beirat mit 100 Kommunalpolitikern. Bei den RWE-Töchtern RWE Energy (Strom und Gas), RWE Power (Braunkohle), RWE Aqua/Thames Water und anderen bestünden auf zentraler wie regionaler Ebene ähnliche Arrangements. Auch die Berufung bestimmter Kommunalpolitiker in die Aufsichtsräte von Energieunternehmen sei üblich. Kritisch sei außerdem, dass die Energiekonzerne in den letzten Jahren Stadtwerks-Anteile zwischen 20 und 75 Prozent erworben hätten.

06-02-03_Freitag 24