Aktuelles
PressespiegelKommunenVerwaltung

Geständnis im BaFin-Prozess

15.05.2007

Köln-Wie der WDR berichtet, hat der angeklagte Referatsleiter der Bundesfinanzaufsicht (BaFin) beim Prozess um Untreue in Millionenhöhe ein volles Geständnis abgelegt. Dem ehemaligen Spitzenbeamten sollen nun zwischen fünf und 15 Jahren Haft drohen. Zwischen April 2001 und Februar 2006 soll der frühere Regierungsdirektor 6,8 Millionen Euro veruntreut haben.

07-05-14_wdr.de