Aktuelles
ZivilgesellschaftPolitik

Frankfurter Buchmesse: Diskussion "Kritik unerwünscht? Zivilgesellschaft unter Druck"

Datum: 19.10. 16:00 Uhr - 19.10.2019 17:00 Uhr
Ort: Weltempfang Salon, Halle 4.1 B81, 60327 Frankfurt am Main

Werden kritische zivilgesellschaftliche Akteure mundtot gemacht? Nicht nur in Mittel- und Osteuropa gerät die Zivilgesellschaft zunehmend unter Druck. Auch bei uns in Deutschland gibt es Kritik an Legitimation und Mandat zivilgesellschaftlicher Organisationen. Was müssen und was dürfen diese Organisationen? Wer definiert ihre Macht und Verantwortung? Kann ein rechtlicher Rahmen das freie Wort stützen?

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion im Weltempfang der Frankfurter Buchmesse diskutiert Hartmut Bäumer, Vorsitzender von Transparency Deutschland, mit

  • Christian Bommarius (Journalist und Buchautor)
  • József Péter Martin (Geschäftsführer von Transparency International Ungarn)
  • Jürgen Resch (Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe)

Transparency Deutschland ist dieses Jahr auf der Buchmesse durchgehend mit einem Stand in der Halle 4.1/D91 präsent.