Aktuelles
PressespiegelMedienFinanzwesen

Finanzkurier wegen Fishing-Transaktionen verurteilt

21.04.2006

o.O - Wie das Internetportalwww.e-recht24.de berichtet, ist erstmals ein Finanzkurier wegen Geldwäsche in fünf Fällen verurteilt worden. Der Mann sei vor einiger Zeit auf ein Angebot zu einem lukrativen Nebenjob eingegangen, welches ihm via E-Mail zugestellt worden war. Der Mann hat Gelder, welche ihm überwiesen worden waren, auf ein Konto in den USA transferiert. Obwohl er bestritt, davon gewusst zu haben, dass es sich bei den Geldern um illegale Zahlungen handelte, wurde der Mann zu einer Strafe von einem Jahr und sechs Monaten auf Bewährung verurteilt.

06-04-20_www.e-recht24.de