Aktuelles
PressespiegelPolitikInternationales

Fiktive Beraterverträge für Schmiergelder

06.11.2008

Basel- Laut bazonline.ch führt die Bundesanwaltschaft gegen den ehemaligen leitenden Compliance Manager der französischen Alstom-Gruppe sowie gegen Unbekannt ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der ungetreuen Geschäftsbesorgung, der Korruption und Geldwäscherei. Sie untersuche verdächtige Transaktionen von mehr als einer halben Milliarde Franken. Der Schluss, dass sämtlicher Zahlungsverkehr einen kriminellen Hintergrund aufweisen solle, sei unzulässig. Es bleibe unklar, welche konkreten Hinweise für den Verdacht vorliegen, dass die geschilderte Vorgehensweise systematisch zur Ausschleusung von Geldern gedient habe.


08_10_28_bazonline.ch